Orthopädie am Raschplatz Logo

Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT)

Die Stoßwellentherapie eignet sich zur ambulanten Behandlung von chronischen Schmerzzuständen insbesondere im Knochen-Sehnen-Übergangsbereich und im Muskelbereich. Der Vorteil dieser Therapiemethode liegt darin, dass nicht nur die Symptome, sondern gezielt die Ursachen der Schmerzen beseitigt werden.

Bei einer Stoßwellenbehandlung erzeugt das Therapiegerät außerhalb des Körpers (extrakorporal) akustische Schallwellen, die gebündelt als Stoßwellen direkt auf den lokalisierten Schmerzherd gerichtet werden. Dort stimulierenden diese pulsierenden Wellen den Stoffwechsel und die Durchblutung und aktivieren die körpereigenen Selbstheilungskräfte.

Bei der Behandlung folgender meist chronischer Beschwerden wird die Stoßwellentherapie erfolgreich eingesetzt:

  • Sehnenansatzschmerzen
  • Schulterschmerzen (Verkalkungen der Schultergelenkkapsel)
  • Ellenbogenschmerzen (Tennis- oder Golferarm)
  • Fersenschmerzen (Achillessehne oder Fersensporn)
  • Triggerpunktbehandlung

Impressum

Datenschutz